Weihnachtsessen für obdachlose Menschen

Ostsee Anzeiger, 13.12.2017 Round Table unterstützt Rostocker Stadtmission REUTERSHAGEN. Gespannt erwarten die Bewohner des Integrativen Betreuungszentrums den 19. Dezember. Dann ist es wieder so weit: Bei guter Gulaschsuppe, Stollen, Kerzenschein und Chormusik der Kirchengemeinde Luther-St.-Andreas genießen die Frauen und Männer im Integrativen Betreuungszentrum einen besinnlichen Nachmittag. Es gibt Geschenke und…

Weiter lesen…

Firmen spenden für Obdachlose!

Nun ist neben der eigentlichen Weihnachtsfeier am 19. Dezember auch das Essen an den Festtagen gesichert. Mit einer Spende an den Wohltat e.V. hat die Kanzlei KLOPSCH & PARTNER RECHTSANWÄLTE mbB das kostenlose Essen an der Festtagen 24., 25. und 26. Dezember 2017 für die Angebote im Nachtasyl Männer Am Güterbahnhof, die Übernachtungsunterkunft…

Weiter lesen…

Vorweihnachtliches Festessen für obdachlose Frauen und Männer

Round Table Rostock engagiert sich für Bedürftige Gespannt blicken die Bewohnerinnen und Bewohner des Integrativen Betreuungszentrums auf den 19. Dezember. Dann ist es wieder so weit: bei festlicher Gulaschsuppe, Stollen, Kerzenschein und Chormusik der Kirchengemeinde Luther-St.-Andreas genießen die Frauen und Männer im Integrativen Betreuungszentrum einen besinnlichen Nachmittag. Es gibt Geschenke…

Weiter lesen…

Selbsthilfe mit Kunst…

Werkstatt des Integrativen Betreuungszentrums IBZ unterstützt Aktion des Round Table Eigens für die Weihnachtsaktion des Round Table Rostock (RT) zugunsten der Gaben der Hoffnung haben Bewohner des IBZ weihnachtliche Holzhäuser gebaut. Diese werden nun an den Samstagen im Advent am Glühweinstand des RT am Lillebo gegen eine Spende abgegeben. „Wahre Kunstwerke…

Weiter lesen…

Große Kinderaugen erwarten gespannt vorweihnachtliche Geschenke

LICHTENHAGEN. Am 14. Dezember ist es wieder so weit: 35 Augenpaare blicken gespannt auf die Geschenke unter dem reichgeschmückten Weihnachtsbaum. Man kann förmlich lesen, welche Gedanken durch die Köpfe der Kinder schießen „Bekomme ich meinen Weihnachtswunsch? Bitte, lieber Weihnachtsmann, lass es das ferngesteuerte Auto sein, das ich mir schon so…

Weiter lesen…

Drei Samstage im Advent für Menschen in Not

Round Table Rostock verkauft Glühwein für den guten Zweck am Lillebo Seit vielen Jahren stehen die Mitglieder des Serviceclubs Round Table an den Adventssamstagen im Zentrum der Stadt und verkaufen Glühwein. Den Erlös spenden sie alljährlich für an den Hilfsfonds ‚Gaben der Hoffnung‘. „Es macht Spaß, Gutes zu tun und…

Weiter lesen…

Es wird kalt. Schenken Sie Wärme!

Der Hilfsfonds ‚Gaben der Hoffnung‘ hilft Menschen in Not. Dazu gehören Kinder, Familien, geflüchtete Menschen oder alte vereinsamte. Entstanden jedoch ist diese Hilfe aus der Weihnachts-Spendenaktion für obdachlose Menschen in Rostock. Nun kommt der Winter und ein Platz auf der Straße, im Park oder Wald kann den sicheren Tod bedeuten.…

Weiter lesen…

Glückliche Kinderaugen am Tag der Einschulung in Kavelstorf

Stadtmission vergibt Schülerstipendium an zwei Kinder  KAVELSTORF. Am 2. September war es endlich soweit: 25 aufgeregte Kinder lauschten den Worten des Schulleiters Andreas Kammerer, der die neuen Schülerinnen und Schüler herzlich an der evangelischen Grundschule in Kavelstorf begrüßte. Gemeinsam mit den Familien feierten sie bei schönstem Sonnenschein den Start in…

Weiter lesen…

Round Table veranstaltet Benefizparty in der ORANGE LOUNGE

Rostock | Der Einladung zur diesjährigen Benefizparty in der ORANGE LOUNGE am Stadthafen folgten mehr als 100 Gäste. Die Sommerparty wird nunmehr seit 4 Jahren durch den Round Table Rostock für den Hilfsfonds „Gaben der Hoffnung“ zugunsten bedürftiger Menschen organisiert und umgesetzt. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem…

Weiter lesen…

Musikali – festliche Projektvorstellung in der Nikolaikirche

Kinderkonzert in Rostocker Nikolaikirche

Am 07.07. gab es ein ganz besonderes Konzert in der Nikolaikirche Rostock. Kinder der Kindertagesstätten Am Wäldchen und Jona sangen und musizierten vor großem Publikum. Im vergangenen Jahr haben die Kinder gemeinsam mit Studierenden der HMT Rostock geprobt. Möglich wurde das durch das Projekt Musikali der Rotary Clubs Rostock Horizonte, Rostock und Warnemünde.

Gepostet von MV1 am Donnerstag, 13. Juli 2017

Seit 2008 fördern die drei Rotary Clubs aus Rostock die musikalische Früherziehung in den Kindertagesstätten der Rostocker Stadtmission in Toitenwinkel und Evershagen.

Hilfsfonds „Gaben der Hoffnung“ ermöglicht die Anschaffung eines Kleinbusses für die Flüchtlingshilfe und die Hilfe für mehrfach beeinträchtigte ehemals obdachlose Menschen in Rostock.

Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter betreuen im Integrativen Betreuungszentrum Rostock Frauen und Männer mit besonderen Beeinträchtigungen. Menschen mit langjähriger Suchterfahrung, die eine Therapie nie schafften und lange Zeit ihres Lebens in der Obdachlosigkeit zubrachten, finden im IBZ seit mehr als 20 Jahren ein (oft letztes) zu Hause. Daneben wohnen unter anderem auch…

Weiter lesen…

Auch ehrenamtliche Helfer brauchen manchmal Hilfe

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer wäre die Arbeit der Rostocker Stadtmission nicht möglich. Doch was passiert, wenn die Helfer selbst Hilfe brauchen? Sigrid Matiske arbeitet schon seit acht Jahren beinahe täglich ehrenamtlich im Sozialkaufhaus in Lütten-Klein und kümmert sich um die Bedürfnisse der Kunden. Nun ist sie selbst an einem…

Weiter lesen…

„Gaben der Hoffnung“ bringen Schwung auf den Campus

Mit der Zuwanderung von geflüchteten Menschen aus den Kriegs- und Krisengebieten, zogen auch in das Integrative Betreuungszentrum zahlreiche Familien und fanden in Reutershagen eine neue Heimat. „Nachdem das Dach über dem Kopf vorhanden war wurde schnell klar, dass zur Integration noch etwas mehr gehört.“ stellte Hartwig Vogt, Leiter des IBZ…

Weiter lesen…

Video: Obdach für eine Nacht.

In der Nacht ein Dach über dem Kopf – Für viele Menschen in Mecklenburg Vorpommern nichts selbstverständliches. Genau für diese wohnungslosen Menschen gibt es in Rostock ein Nachtasyl in dem sie die Nacht in einem Bett verbringen können. Wir haben Lothar Jentzsch, einen der Mitarbeiter eine Nacht lang begleitet bei seiner Nachtschicht.